Kann X Uncanny Valley

  • Dass gerade das Sächsische Nachtleben sehr stark in den Vordergrund treten würde, schien bis vor wenigen Jahren utopisch. Einen enormen Beitrag hierzu leisteten die heutigen Gast-Labels Uncanny Valley und Kann Records. Carl Suspect und Sevensol vertreten diese als jeweilige Mitbegründer und haben natürlich so einige ihrer Künstler dabei. Hervorgehoben seien dabei nicht nur die großen Festival-Headliner wie Credit 00 und Leibniz, die mit schweren, experimentell gebrochenen Beats aufwarten oder Cuthead, dessen Sample-House mit starken Hip-Hop-Einflüssen quer durch verschiedene Genres schießt. Auch in Berlin weniger bekannte Künstler wie der eklektisch spielende und produzierende Philipp Matalla oder der dem deepen Flächen-Techno verschriebene Polo, der bereits beim Nachtdigital Festival mit einem drei-stündigen Set bestens abräumte, gibt es in allen Räumlichkeiten der Renate zu hören. Besondere Bonbons sind zudem Techno-Live-Act Perm, der bereits mit zwei Tracks auf den Nachtdigital-EPs dabei war, sowie der inzwischen gar für Cocoon produzierende Jacob Korn. IN RENATE WE TRUST.
  • Kann X Uncanny Valley - Flyer front