Polymorphism #24 x Different Circles

  • 2014 von den beiden Londoner Grime-Supportern Mumdance und Logos gegründet, gibt es auf dem Label Different Circles klassischen Grime und Techno in immer wieder neuen Konfigurationen zu hören. Die beiden Labelbetreiber haben das Programm für diese von CTM kokuratierte ‚Polymorphism‘-Nacht gestaltet und kommen mit befreundeten DJs und Producern, die sich an den dunkleren Rändern elektronischer Musik bewegen. Rian Treanor hat bei Berlins Mastering-Schmiede Dubplates & Mastering gearbeitet, einige Jahre den Enjoy-Kunstraum in Leeds kuratiert und einen rhythmisch exzentrischen Sound entwickelt, der ebenso viel auf die Dynamik von Garage und Techno verweist, wie auf Fluxus und Dada cut-ups. Beide Releases wurden auf The Death of Rave veröffentlicht. Als Resident-DJ des Kopenhagener Clubs Culture Box ist Anastasia Kristensen für ihre spannungsgeladenen Sets bekannt, in denen sie Techno und Electro miteinander verwebt. Weitere Informationen / more information: http://www.ctm-festival.de/concerts/calendar/concert/calendar/2017/07/20/polymorphism-x-different-circles/ Artwork Flyer Juni 2017: Sylwana Zybura (http://sylwanazybura.com) & Tomas C. Toth (http://tomas-c-toth.com) http://berghain.berlin/flyer/2017 http://berghain.berlin/events/2017-07
  • Polymorphism #24 x Different Circles - Flyer front
    Polymorphism #24 x Different Circles - Flyer back