Rise Free Open Air: David Mayer, Dede, Floyd Lavine, Hyenah

  • Afrikanisch inspirierte House-Musik in Kreuzberg, Streetfood am Sandstrand, Nomadenkino, Diversität, KULTUR. RISE und der SAGE BEACH präsentieren ein letztes Open Air Event in 2016. Der Eintritt ist frei - wir bitten stattdessen um Spenden für AfricAvenir International, einen gemeinnützigen Verein für (entwicklungs)politische und kulturelle Bildungsarbeit, sowie den SAGE Hospital e.V., Träger eines Kinderkrankenhauses im Senegal. Die Veranstaltungsreihe „RISE“ (eng. für Ursprung und Aufstieg) präsentiert den Sound aus den Townships von Kapstadt, Durban und Johannesburg seit fast einem Jahr regelmäßig im Watergate und schafft somit Raum für neue musikalische und kulturelle Synergien. Südafrikas Deep House Szene wächst und produziert auf zahllosen Labels wie Soulistic, Yoruba und Innervisions Musik, die zunehmend auch in Deutschland Anerkennung findet. Zum ersten RISE Open Air Event werden zunächst die Residents der Reihe - Hyenah, Floyd Lavine und Dede auflegen, Keinemusik-Member David Mayer, sowie Sooma und Soulmind & Chix vom Berliner Kollektiv „Through my speakers“ - allesamt seit jeher Aktivisten und Liebhaber internationaler Musik und Subkulturen. Am Rande der Tanzfläche zeigt das Nomadenkino den Dokumentarfilm „Future Sound of Mzansi“ von Regisseur Spoek Mathambo, der sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der südafrikanischen Musikszene beschäftigt. Darüber hinaus werden die Vereine AfricAvenir International und Sage Hospital über ihre Arbeit informieren.
  • Rise Free Open Air: David Mayer, Dede, Floyd Lavine, Hyenah - Flyer front