://About Welcome // Fluchthilfe Statt Frontex

  • ̸

    Lineup

    Tice [Düsseldorf] - live Finna [Springstoff] - live Lindas Tante [Bouncy Beats] blasfematic [grrrlz*rap, Springstoff] gizzel & frizzel Anja Zaube [Nemorous Rec.] Caleb ESC [Dust / Mikrodisko] Iaac [://about blank, stromperlen] s.ra [KReV / no show] Sportbrigade Sparwasser [FfO.] Map.ache [kann] Robert Audien [The Phanteon Bar] & Stephan Hill [Vidab] special guest THE FUZZY DUNLOPS [U.W.E. // Conne Island] Business Angels aka Juleygon & Pinz Charming [ifz, KReV]
  • Share
  • Benefizparty für Watch the Med | Alarmphone [http://www.watchthemed.net/] Medibüro Berlin - Netzwerk für das Recht auf Gesundheitsversorgung aller Migrant*innen [http://www.medibuero.de/] und http://www.alle-bleiben.info/ Wie schon in den Vorjahren startet about welcome hochmotiviert ins neue Jahr und spielt für das Ankommen und Hierbleiben von Geflüchteten Geld ein. Täglich kommen Menschen nach Deutschland – trotz Frontex und militarisierter Grenzen. Und das ist ein Grund zum Feiern! Doch unter dem PR-Deckmantel einer patriotisch aufgeladenen Willkommenskultur wurde die Verschärfung des ohnehin kaum noch existierenden Asylrechts in atemberaubenden Tempo umgesetzt – begleitet von rassistischen Massenaufmärschen, hunderten Angriffen auf Geflüchtete und ihre Zwangsunterkünfte und der Aufteilung in gute, brauchbare und schlechte, unnütze Flüchtlinge. Täglich sterben Menschen auf lebensgefährlichen Fluchtrouten, weil die Abschottung Europas ihnen keine Wahl lässt – umso verlogener und zynischer ist die Jagd auf Schlepper und Schleuser. about welcome unterstützt das europaweite Netzwerk Watch the Med | Alarmphone – eine Notruf-Hotline für Flüchtende, die auf dem Mittelmeer in Seenot geraten, das Medibüro Berlin - Netzwerk für das Recht auf Gesundheitsversorgung aller Migrant*innen sowie die Kampagne alle bleiben! gegen Sonderlager für Roma und beschleunigte Abschiebungen in angeblich „sichere Herkunftsländer“. Nicht die Fluchthilfe ist das Problem, sondern die Grenzen, die es zu überwinden gilt! Just as in past years, about welcome will take off into the new year, raising money for refugees to arrive and to stay! Every day, migrants arrive in Germany – despite Frontex and militarized borders. In our opinion: a reason to party! But under the cover of a patriotically charged “culture of welcome”, the scarcely existing right of asylum has been even further dismantled with dizzying speed. This was accompanied by marching racist crowds, by hundreds of attacks against refugees and their compulsory detainment, and by dividing refugees into categories of good: useful, and bad: useless. Every day, people die on life-threatening routes as they attempt to flee, because sealed off Europe will not give them another choice – which makes the manhunt of people smugglers and escape-agents all the more false and cynical. about welcome supports the network Watch the Med | Alarmphone, an emergency hotline for refugees on ships in distress in the Mediterranean Sea. It also supports the initiative alle bleiben! against extra camps for Roma and against accelerated deportations into allegedly “safe countries of origin”. Those who help people to escape are not the problem – it is the borders which need to be overcome!
  • ://About Welcome // Fluchthilfe Statt Frontex - Flyer front