Klamauk 'Too Fast For Love' presents Johannes Albert

  • Für den Oktober haben sich die Jungs von Klamauk den neusten Künstler des Labels aus Berlin geholt: Johannes Albert, bekannt durch seine Veröffentlichungen auf Deeper Shades (LA), White (Berlin) und Frank Music. Seit Anfang 2011 und dem obligatorischen Umzug ins dicke B sorgt der Typ mit den Schallplatten nun auch auf eigenem Label „Frank Music“ für Aufmerksamkeit im Shizzle-Wizzle-House-Business, zudem geht er verstärkt auf Tour im europäischen Ausland neben Gigs in Berlin, wo man ihn ab und an in der „wilden Renate“ antrifft. Der Kerl ist immer auf der Suche nach einer ordentlich scheppernden Hihat. So ähnlich kann man vermutlich die Ambitionen von Johannes Albert beschreiben, der seit Mitte der 90er seine eigene Vorstellung von House Music lebt. Die Vibes werden in der unterfränkischen Provinz im Plattenladen eingesogen und lassen ihn von nun an nicht mehr los. Die Kumpels zeigen ihm wie man Platten mixt und die Leute auf den Tanzfluren unterhält: musikalische Vielfalt, auch mal einen Hit an der richtigen Stelle spielen und natürlich das allerwichtigste: Viel Spass und ein ordentliches Grinsen im Gesicht!
  • Klamauk 'Too Fast For Love' presents Johannes Albert - Flyer front