Showboxx Mal Anders

  • Der Nikolaus legt euch in Zusammenarbeit mit der Showboxx diesmal schon ein überaus weihnachtliches Geschenk in die Tanzschuhe. Denn es werden die beiden Kanadier Jeremy Greenspan und Matt Didemus erwartet. Da allein mit diesen Namen wohl den wenigsten geholfen ist, folgt nun das entscheidende Detail, welches belegt, dass diese Herren dem hochheiligen Fest die finale Note in Sachen Exklusivität verleihen – es sind die Junior Boys. Auf dem für Qualität bekannten Indie-Label Domino veröffentlicht das Duo seine Tracks und vereint unter Verwendung synthetisierter Klänge futuristisch anmutende Kühle mit gelebten Empfindungen. Als Vergleichsprojekte werden von der Musikpresse im übrigen regelmäßig Hot Chip und Zoot Woman genannt. Garantiert wird daher ekstatische Feierwut mit einer üppigen Prise Anspruch, die den Showboxx-Nikolaus zu einem Termin machen, bei dem das „Verpass-Nichts-Syndrom“ völlig zu Recht Alarm schlägt! Verfeinert wird die Nacht durch den Liveact der Funkwerkstatt aus Berlin. Das von Derrick Porter und Nicola John auf ihrem eigenen Label Superfancy Records ins Leben gerufene Projekt besticht durch ihren eigenen, frischen und unverbrauchten Style an Electro-, Minimal- und Tech House Sounds. Zahlreiche eigene Releases und Remixprojekte sind, für die Liebhaber des Italo Disco- und Kraftwerk Sounds, ein Beleg ihres künstlerisch anspruchsvollen Schaffens. Seit 2004 webt Sänger Dan Morro seine Vocals in die instrumentalen Klangteppiche von Derrick und Nicola ein und sorgt so für das richtige Funk-Spektrum. In Dresden dürfen bei dem Wort „Italo-Disco“ natürlich zwei Herren nicht fehlen, nämlich Konrad und Phillip von den Moroders. Die zwei Stil-Ikonen und Herzensbrecher werden zusammen mit Gunjah der Nacht den passenden Anstrich Lokalkolorit verleihen!
  • Showboxx Mal Anders - Flyer front
    Showboxx Mal Anders - Flyer back