Funkwerk_aachen

  • Vor nun mehr acht Jahren zog André Kraml von Frankfurt nach Köln und schmiss seinen knochenharten Klempner-Job hin, da er viel lieber an Sounds als an Heizungsrohren schrauben wollte. Zu unserem Glück, denn das hörte sich auch gleich viel besser an! Seine unverschämte Feinsinnigkeit im Umgang mit Tönen und deren Platzierung im Raum, ließen ihn schnell zu einem der gefragtesten Sounddesigner für internationale Independent-Spielfilmproduktionen werden. Seit einigen Jahren ist Herr Kraml nun als DJ unterwegs und schüttelt, quasi nebenbei, elektronische Perlen aus dem Ärmel, die ihn als versierten Produzenten ausweisen. Seine verspielten und nicht selten augenzwinkernden Tracks veröffentlicht er vorzugsweise auf dem Kölner Label FIRM, auf dem Ende Januar 2009 auch sein neuestes Werk "Unreachable Girl", in Zusammenarbeit mit Heiko Voss (von Schaeben&Voss) erscheinen wird. Sein bisher größter Club-Hit “Safari” erschien sogar auf dem Londoner Label CROSSTOWN REBELS, für den kein geringerer als JAMES HOLDEN einen Remix beisteuerte! Mit den für André Kraml typischen lang gezogenen Breaks, mischten seinerzeit Elefanten und andere Urwaldkollegen die Dancefloors der Republik auf. An dieser Stelle, so hat es uns André mit einem Augenzwinkern aufgetragen, dürfen wir seinen Welthit "Dirty Fingernails" aber auch nicht unerwähnt lassen. Nicht nur seine eigenen Tracks, sondern auch seine Remixe finden bei allen Freunden der Elektronischen Musik weltweit Anklang. Unter anderem remixte er für Dominik Eulberg, Coloma, Tigerskin, Cosmic Sandwich, Marek Bois, Arsenal, Miss Yetti und Yapacc auf Labels wie z.B. Gold & Liebe, MBF und Trapez. (www.myspace.com/andrekraml) Weiter freuen wir uns sehr, am 06.12.2008 zusätzlich Benno Block und Frerikson (Block&Frerikson) zu begrüßen, die Anfang November 2008 mit der "Damai EP" ihr erstes gemeinsames Release auf Lifetime Rec. feiern durften. Nach diversen Live-Sets "Aus der Anstalt" werden die zwei Djs aus Essen nun bei FUNKWERK auf Sendung sein. Wer am 06.12.2008 leider nicht in die Bar Museo kommen kann hat aber die Möglichkeit über www.myspace.com/ausderanstalt oder www.zaplive.tv/web/ausderanstalt dem bunten Treiben live beizuwohnen. Tickets im Vorverkauf gibt es ab sofort in Aachen bei Velvet, Klenkes-Tickets und der Bar Museo.
  • Funkwerk_aachen - Flyer front
    Funkwerk_aachen - Flyer back