Klubnacht

  • Er steht für technologische Innovation und eine stilistische Bandbreite, die ihn in den letzten 15 Jahren von den fluffigsten Ambientwölkchen zu dem härtesten Stahl-, Schweiß- und Spermatechno geführt hat. Anfang der Neunziger veröffentlichte er Rave-Klassiker wie „Pullover“auf Plus 8, ein paar Jahre später prägte er die Artificial-Intelligence-Zeit bei Warp,dann gabs erstmal Knüppel aus dem Sack. Inzwischen legt er mit einem komplett digitalen Set Up circa 70 Prozent eigenes Material auf, das er dann in Echtzeit manipuliert. Das Ergebnis ist unglaublich basslastiger, nicht unbedingt schneller Techno mit einem, das konnte man schon bei seinem letzten Gig im Berghain hören, ganz eigenen, intensiven Klangerlebnis. Filigraner geht es naturgemäß in der Panorama Bar zur Sache, hier wird es unter anderem ein DJ-Set des russischen DJ und Produzenten Anton Zap geben, der im letzten Jahr mit tollen Platten auf Quintessentials und Underground Quality aufgefallen ist.