Paul Kalkbrenner

  • Berlin Calling Samstag, 22. November 2008 Paul Kalkbrenner (Bpitch Control / Friedrichshain) Alexander Maier (Buzzin Fly / Mood Music / Stuttgart) E-Punk (Endstation / Stuttgart) Romy S., Stuttgart, Beginn: 23:00 Uhr Special: Vor der Party wird der Film „Berlin Calling“ mit Paul Kalkbrenner in der Hauptrolle im Kino Delphin gezeigt. Danach können an dem Paul Kalbrenner ein paar Fragen gestellt werden. (Uhrzeit Film Beginn steht leider noch nicht) Mittlerweile weiß es jedes (Techno-)Kind. Seit Anfang Oktober läuft im Kino ein Film, da spielt einer von uns mit. Einen den man jede Woche hautnah erleben kann, einer der ist wie wir und bis zum Umfallen feiert und uns dabei noch mit sauguter Mugge beschenkt. Und er spielt sich ein wenig sich selbst, wie man in den letzten Wochen oft lesen konnte, bloß der Drehbuchautor hat ihm den leicht dämlichen Namen DJ Ickarus verpasst. Aber da er einer von uns ist, sagen wir weiterhin einfach Paule, Kalki oder Brenni zu ihm. Nein, letzteres eher doch nicht, aber vielleicht: Paul Kalkbrenner. Junge, komm bald wieder nach Haus´! Paul Kalkbrenner in dieser Nacht läuft über den roten Teppich auf den Romy S. Stufen ein und hat eine Videokassette unter dem. Nicht aus der 451, sondern eigens für diesen Abend kopiert von einer großen Filmproduktionsfirma. „Der Berliner Elektro-Komponist Martin (Paul Kalkbrenner), genannt DJ Ickarus, tourt mit seiner Managerin und Freundin Mathilde (Rita Lengyel) durch die Tanzclubs der Welt. Sie stehen kurz vor ihrer größten Albumveröffentlichung. Als Ickarus jedoch nach einem Auftritt im Drogenrausch in eine Berliner Nervenklinik eingeliefert wird, geraten alle Pläne durcheinander. Eine Tragikomödie im Berlin von heute.“ Soweit die Pressemappe. Im Gegensatz zu vielen anderen Musikerporträts, die sonst meist über alte oder tote amerikanische oder englische Künstler handeln, hat Regisseur Hannes Stöhr bewusst die deutsche elektronische Szene als Biotop für seinen Movie gewählt. „Die Musiker der Youtube Generation komponieren auf ihren Laptops, fliegen um die ganze Welt und benötigen keine Texte. Sie verkaufen ihre Tracks über Downloads, sind auf diese Weise unabhängig von großen Majors und sie sind im besten Sinne Dienstleister für die Tanzbegeisterten der internationalen, globalisierten Clublandschaft.“ Mit Paul Kalkbrenner hat Stöhr den perfekten Protagonisten für die Hauptrolle ausgewählt, der zudem auch noch ein großes schauspielerisches Talent offenbarte. Der Film zeichnet selbstverständlich ein erfundene Biographie, denn freilich musste der lebensfrohe Paule sein geliebtes Friedrichshain noch nie verlassen, um in der Klappsmühle eines seiner zahlreichen Alben auf Bpitch Control fertig zu produzieren (wie im Film), aber trotzdem hat er mit Ickarus doch einiges gemeinsam, vor allem eben der rastlose Lebensstil zwischen Globetrotting und Studioarbeit. Diesen Lifestyle führt Kalkbrenner bald seit 10 Jahren. Neben Chefin Ellen Allien und Acts wie Modeselektor, Sascha Funke oder Smash TV entwickelte sich Paul Kalkbrenner mit mehreren Maxis und Alben zu einem der Zugpferde des Berliner Bpitch-Imperiums schlechthin. Der Friedrichshainer for live wurde aufgrund seines epischen, flächigen und mitreißenden Stils schnell in die Neo-Trance Ecke gedrückt, was ihm aber eigentlich gar nicht so recht ist. Energetischer und melodiöser Techno trifft es wohl eher. Seine Live-Acts sind furios und rocken die Bude bis in den letzten Winkel. Watch youtube-Videos. www.myspace.com/pakalkbrenner www.bpitchcontrol.de
  • Paul Kalkbrenner - Flyer front