Klubnacht

  • Musik, wie maßgeschneidert für in Beton gewandete Warehouse-Dancefloors – so wurde die Musik von Vril bereits treffend beschrieben. Der auf Giegling reüssierte Produzent mit dem Namen einer deutschen Okkultistengruppe macht brutalistisch anmutenden Dubtechno, der perfekt die Balance aus Wucht und Sensibilität hält. Zwei Alben hat er bereits veröffentlicht, eins auf dem Giegling-Sublabel Forum, eins kürzlich auf Delsin. Ein neues Album veröffentlicht Cio D'Or Mitte Mai auf dem spanischen Label Semantica, dessen Betreiber Svreca heute ebenfalls auflegt. D'Or hat bereits in den 80ern Tanz und Choreographie in Berlin studiert, ab 2001 war sie Resident-DJ im Münchener Ultraschall Club. In den vergangen zehn Jahren hat sie zwei Alben und zehn EPs mit einem feingliedrig hypnotischen Minimalsound veröffentlicht. Nach ihrem letzten Berghain-Gig im Oktober 2011 legte sie eine zweijährige DJ-Pause ein – wollen wir mal hoffen, dass dieser Gig nicht den gleichen Effekt nach sich zieht. Im besten Sinne populär unser heutiges Panoramaprogramm: Gerd, Mano, Michael, Midland – und dazu Eli Verveine, Resident des Zürcher Clubs Zukunft, Label- Betreiberin von Tardis und eine ausgesprochen geschmackssichere DJ.
  • Klubnacht - Flyer front