Grounded Theory 32 with Monolake, Sigha, Henning Baer, ROD & Jon Hester

  • Monolake begann als gemeinsames Projekt von Robert Henke und Gerhard Behle. Mittlerweile ist es ein Soloprojekt Henkes, nachdem sich Behle entschied seine Aufmerksamkeit der Arbeit an Ableton zu schenken. Unverändert steht Monolake als Soundpionier und Kreativmotor einer ganzen Szene hoch im Kurs. In seinen Performances treffen experimentelle Sounds auf klassische Techno-Strukturen und das in High-Definition. Da er in den letzten Jahren verstärkt den Fokus auf audio-visuelle Konzepte wie seiner Laser-Performance "Lumière" legte, ist man umso erfreuter ein originäres Monolake Live-Set ankündigen zu können. Sigha verkörpert eine gegenwärtige Strömung im heutigen Techno: Der Drang zum Düsteren mit Anleihen im Post-Punk und Wave. Der Brite James Shaw verbindet unter seinem Alias zahlreiche Einflüsse und spinnt diese mit Nebenprojekten wie A Vision Of Love oder Faugust weiter aus. Seinen Techno Ursprung beging er mit Veröffentlichungen auf James Ruskins Blueprint Label, Hotflush und Shifteds Avian. Aktuell befasst sich Shaw intensiv mit dem Doepfer A-100 Modularsystem um sein bereits umfangreiches klangliches Repertoire mit neuen Sounds zu erweitern. Mit Release auf Sonic Groove und seinem eigenen Imprint K209 avancierte Henning Baer zu einem international gefragten, das aktuelle Techno-Geschehen mit gestaltende Gesicht. Seine Sets sind dynamisch modern, gestrickt aus kontemporären Produktionen, zeitlosem Techno und niemals verlegen über Genregrenzen hinwegzublicken. Als Grounded Theory Resident ist er neben seinem Partner Milton Bradley, mit dem er das oben genannte Label K209 betreibt, Galionsfigur der GT Events. ROD ist das Alter Ego des in Rotterdam lebenden Holländers Benny Rodrigues. Zum ersten Mal in Erscheinung trat er mit seiner Debut-Release “Malmok” auf Ben Klocks Label Klockworks in 2011. Weitere Releases auf CLR und Drumcode folgten und münden in seinem aktuell erschienen Beitrag zur Figure SPC Serie. Als einer der meist beschäftigten DJs der Niederlande ist ROD für seine vielseitigen, schlüssigen Sets und ist somit der passende internationale Gast des ansonsten Berlin dominierenden Programm. Komplettiert wird das Line-Up der 32. Grounded Theory vom in den USA geborene Wahlberliner Jon Hester. Seines Zeichens DJ, Produzent, A&R für EDEC Music und Tanzlehrer. Jon ist getrieben von der Leidenschaft für Musik in jeglichen Belangen. Seine Sets zeichnen sich durch Groove und Rhythmus gepaart mit exquisiten DJ Skills und bereits zum zweiten Mal Gast einer Nacht im Stattbad.
  • Grounded Theory 32 with Monolake, Sigha, Henning Baer, ROD & Jon Hester - Flyer front
Are you a promoter?Submit event

© 2021 Resident Advisor Ltd. All rights reserved.