The Amplified Kitchen Pres.: Radio - Medium der Clubkultur

  • seit den 20er jahren und der erfindung des radios wird musik in die direkten lebensräume der menschen transportiert. seit den 80er jahren vervielfältigte sich die senderlandschaft - platz für nischenmusik gab und gibt es zuhauf. radiomachende wie ellen allien, marusha oder monika dietl prägten mit ihren sendungen ein gefühl von "ich-will-teil einer jugendkultur sein". dass sie zur fortsetzung oder auch neugründung einer clubkultur beigetragen haben, würde wohl kaum jemand in frage stellen. wie aber ist es heute in zeiten von Boiler Room und Webradio? macht die neugründung eines reinen online angebotes wie "Berlin Community Radio" sinn? reichen denn die schier unergründliche beiträge von soundcloud- oder mixcloud nicht aus? was macht das radio als format so besonders? und was passiert mit den analogen frequenzen wenn der UKW bereich nicht mehr versorgt wird? wir haben einige protagonist/innen von damals und heute in unseren debattierklub eingeladen, um genau dieser frage nachzugehen. mit freundlicher unterstützung durch das musicboard berlin
  • The Amplified Kitchen Pres.: Radio - Medium der Clubkultur - Flyer front