Hype! & Bassbüro

  • Digitalism vorzustellen ist unnötig. In den letzten Jahren hat ihnen, zusammen mit Justice, der elektronische Globus gehört. Jens Moelle und Ismail „Isi“ Tuefekci haben mit Tracks wie Zdarlight oder Jupiter Room die engen Grenzen elektronischen Undergrounds weit hinter sich gelassen und auch kommerzielle Sphären im Sturm erobert, ohne jedoch irgendwelche Konzessionen an die Qualität ihrer Musik zu machen – ihr Album „Idealism“ ist eine einzige Sammlung von Dancefloor-Perlen, an der niemand vorbeikommt, der sich auch nur am Rande für Electronica interessiert. Ebenfalls im Bienenstock in dieser Nacht: Chris Gruber und Nils Nürnberg, die House Shooting Stars von Diynamic Music, Hamburg.