Glamourama

  • Sa 9. 8. Ab 22h00 Supermarket&Embargo, Geroldstr. 17, 8005 Zürich Zu den Höhepunkten der Street Parade-Nacht zählt schon seit Jahren die „Glamourama“ im Supermarket & Embargo, gelegen in der Höhle des Löwen, dem Kreis 5, einer der grössten After-Party-Anziehungspunkte an diesem Weekend. Wie schon letztes Jahr sind wieder Loco Dice und sein Co-Produzent Martin Buttrich am Start, aber auch der Amerikaner Dennis Ferrer (Objectivity), der im Frühling im Supermarket mit einem beeindruckenden Set neue Türen aufstiess, und der Deutsche Sebbo (Liebe Detail) sind mit von der Partie. Mit Releases auf Josh Winks Ovum ("Menina Brasileira"), Väths Cocoon ("Carthago"), Richie Hawtins Minus ("Seeing Through Shadow") und Lucianos Cadenza ("Harissa") ebnete der Düsseldorfer Loco Dice vor zwei Jahren den Weg für das diesjährige Debütalbum "7 Dunham Place" auf dem eigenen Desolat-Label (das mit Dubfires „RibCage“-12“ einen phänomenalen Riecher hatte). Dice und Buttrich kehrten Europa für einige Monate den Rücken und richteten ihr temporäres Studio in New York ein. In Brooklyn unweit des East River entstand das Album im Winter. „7 Dunham Place“ reflektiert ihren Tagesablauf in Brooklyn und fängt mit dem Frühstück an: „Breakfast At Nina`s“. Abends habt ihr einen Jazz-Sender gehört, was in „La Esquina“ einfliesst. Dice: „Wir haben dort eine sehr intensive Zeit verbracht, und jedes Stück hat etwas darüber zu erzählen. Man kann auf dem Album einige Spuren der Audioaufnahmen dieser Orte hören.“ Kennen gelernt haben sich die beiden an der Rave On Snow in Osterreich über Timo Maas. Dice war Maas`Tour-Manager und Buttrich der Produzent aller Maas-Hits. Dice, der 92 als Dice C`als Opening-DJ für Snoop Dogg, Ice Cube und Jamiroquai gebucht war, wechselte Mitte der 90er zu Techno und House und legte bald im Neusser Club Tribehouse auf. 05 erschienen die Mix-CDs "Minimal Explosion", "Circoloco At DC10 Ibiza" und "Green & Blue“. Der live auftretende Martin Buttrich ist auch als Solo-Artist eine grosse Nummer: „Full Clip/Programmer“ (06) und „Stoned Autopilot“ (08) auf Carl Craigs Planet E, „Cloudy Bay“ (06) auf Poker Flat, „Hunter“ (07) auf Cocoon und „Well Done“ (Four:Twenty) etablierten ihn endgültig als eigenständigen Minimal-Künstler, nachdem er lange im Schatten von Timo Maas gestanden hatte. Mitte der 90er startete er als Trance- und Progressive-Producer für unzählige Labels und als Teil zahlloser Projekte (Airpack II, Area 57, Auralis, Black Pearl, Kinetic ATOM, Mad Dogs). Mit Tini (D) legt ein weiterer Desolat-Künstler an der „Glamourama“ auf. Seit einer Dekade ist Dennis Ferrer aus der Deep House-Hochburg New Jersey tätig. Mit der Single „A Black Man In Space“ gibt er einen Ausblick auf sein Album auf seinem Objectivity-Label: „The More Things Change“. Funky MinimalTechno meets Soul. 06 erschien sein Erstling „The World As I See It“ (King Street/Defected) enthielt die Club-Anthems “Touched The Sky” , “Transitions” und das soulige “Church Lady”. Der Remixer von Blaze & Barbara Tucker, Reel People, Fish Go Deep und Telepopmusik sorgte inden letzten Jahren mit den Maxis “Funu” (Basic), Ferrer & Sydenham Inc, “Sandcastles” (Ibadan) und “So Of Raw” (Ibadan) auf sich aufmerksam. In der Pipeline: ein Remix-Projekt mit der skandinavischen Songstress Ane Brun, eine neue Serie von Drumtools seiner Buzz Beats (Objektivity). Sebbo prägte als Resident DJ das Airport Würzburg seit den frühen 90ern entscheidend mit. 1997 rief er mit der samstäglichen Radio Gong Clubnight eine Radiosendung ins Leben, die eng mit seiner Tätigkeit als Airport-DJ verknüpft war. Seit 2006 ist er alle zwei Monate Resident im Düsseldorfer „Home14“. Mit “Never Want Another“ (Fullscale Music) und„Chunky Fudge“ (Trackdown) mit einem Remix von Ripperton ist der 39jährige auch als Producer erfolgreich. Die Schweizer DJ-Garde ist mit Dani König, Fucking Studid Idiots, Reto Ardour, Bohenblust und Chic Brown mehr als würdig vertreten. Ebenfalls an den Decks: Bee Lincoln von Nitebeat Freiburg. Ab 6 Uhr findet dann die Afterhours statt – mit Mirko Loko, Biber, Kurits, Le Noir und Andrew. Vorverkauf Starticket, Eventim.ch, Nitebeat
  • Glamourama - Flyer front
    Glamourama - Flyer back