Rekids Nacht

  • Die Rekids Nacht im August kommt nicht nur mit den zwei Labelbetreibern Radio Slave und James Masters, sondern auch mit zwei durchaus putzigen Gästen. Zum einen haben wir da den Briten Matt O’Brien, der euch spätestens seit seinem Überhit “Serotone” vom vorletzten Jahr ein Begriff sein dürfte. O’Brien hat seitdem sein eigenes Label Off-Key Industries weiter aufgebaut und seinen messerscharfen Ravesound mit Remixes für Platzhirsch oder Connaisseur verbreitet. Arme-in-die-Luft-Garantie inklusive. Etwas subtiler, aber keineswegs weniger nachhaltig, bedient Gerd Janson den Dancefloor: der wuschelhaarige Diskobär und Kuriositätentrüffelschwein (eigenes Label: Running Back) ist für sämtliche auch abseitige Formen von House zu gewinnen.