Pastamusik vs. Diamonds and Pearls vs. Killekill

  • ̸

    Lineup

    No Name Dropping necessary!
  • Share
  • Drei legendäre Institutionen, die in den letzten 20 Jahren Einzigartiges schufen und es immer noch tun, verbindet doch mehr, als man es zunächst vermutet. Pastamusik, das Münchner Ausnahmelabel mit einem großem Hang zur analogen Musik, speziell mit House und seinem Bruder Techno eng verbunden. Diamonds and Pearls Music, Berlins wahrer Diamant, was Platten angeht, das Ganze mit Vetrieb & Label als ideale Lösung für audiophile Konsumenten und das Label Killekill. Alle drei haben sich der Liebe zur Musik so stark verschrieben, dass in ihrem Blut der hohe Anteil von Endorphinen gemischt mit Vinylbeisatz schon Standard ist. Drei Ecken also schaffen 2013 drei Feste, jeweils am Ende des Monats auf einen Sonntag im Suicide Circus, um diese Liebe zur Musik nochmals zu bezeugen. Eine Location von wahrer Größe, gespickt mit einigen Überraschungen und der sehr sorgfältigen Auswahl an Künstlern. Es wird bewusst auf jegliche Art von Name-Dropping verzichtet. Künstler mit Weltnamen sagten aber schon vor Monaten ihre Teilnahme zu. Pasta Perlen Patik wird jetzt schon als klare und absolute Empfehlung des Jahres 2013 gehandelt.
  • Pastamusik vs. Diamonds and Pearls vs. Killekill - Flyer front