N≠E present: Correlation & Finest Friday

  • Demdike Stare haben ihr erstes Live Set überhaupt auf der ersten N­E Party 2011 gespielt. Anlässlich ihrer „Test Pressings“-Serie auf Modern Love (das sie von ihrer harschen, von Industrial Noise und schizoiden Jungle-Rhythmen geprägten Seite zeigt), haben sie nun in Zusammenarbeit mit Opium Hum und uns das Programm der heutigen fünften N­E-Ausgabe kuratiert. Im Fokus stehen Acts, die bisher noch nie im Berghain gespielt haben und von denen sich Demdike Stare beeinflusst und inspiriert fühlen. Wie zum Beispiel den Original-Junglist DJ Randall, der mit seinem Set an die legendären Metalheadz-Abende in der ehemaligen Londoner Drum’n’Bass-Institution The Blue Note erinnern wird. Prurients Industrial-Kakaphonie, Huerco S.’ Outsider Heroin House, Akkords hypermoderne Dancefloor-Synkopierungen sowie natürlich ein komplett neues Live-Set von Demdike Stare selbst werden für spannungsgeladene Soundscapes sorgen. Ganz andere Töne erklingen dagegen in der Panorama Bar: zur Finest Friday Nacht gibt es eine spaßige Melange aus Disco-Cut-up-Trax von dem Duo Tiger&Woods, den typischen Hit-not-Hit-Wahnsinn von Gerd Janson, angeschwulten Beardhouse von Discodromo und ein Killer-Set von Steffi. Dream Team!