Killekill 011 Record Release Party: J.T.C., Traxx, DJ Flush

  • J.T.C. aka JAMES T. COTTON (nation, killekill/detroit) TRAXX (nation/chicago) ALIENATA (snuff trax) holzfloor: DJ FLUSH (killekill) STYPE (killekill) visuals by: 29novfilms KILLEKILL feiert seinen 11. Release. Dieser stammt von dem Detroiter J.T.C. alias JAMES T. COTTON alias DABRYE, einem der vielseitigsten Produzenten, die es so gibt, würden wir mal sagen. Seine Platte schwingt völlig frei zwischen House, Detroit Techno, Jazz und Electro, ein Meisterwerk, wie wir finden. Von seinen DJ-Sets kann man ähnliches behaupten: Die Basis ist Jack in all seinen Facetten, aber darum herum kann alles passieren. Großartig! Mit dabei haben wir TRAXX aus Chicago. Der gute Mann sollte ja schon im Dezember für uns spielen, was dann leider abgesagt wurde. Aber nun ist er da! “Traxx is possibly my favorite DJ in the world. And while many DJs canʼt successfully execute their ideals in their own productions, his music is exactly the kind of amazing stuff that he would spin. His overwhelming passion for great music comes through in his production. The pinnacle of his art, whether he is DJing or producing, is his ability to seize the moment and make crucial changes only when they are necessary. His art is not just a ʻback to basicsʼ approach, but a refinement of styles that have been abandoned for music with slick transitions and needless ornamentation. This is Jakbeat in its rawest form.” Tadd Mullinix aka James T Cotton, Dabrye etc Dieses Zitat von J.T.C. sollte reichen, um Euch schlußendlich so heiß auf diesen Abend zu machen, dass wir das großartige Rahmenprogramm aus Homies gar nicht erwähnen müssen. Richtig? : )
  • Killekill 011 Record Release Party: J.T.C., Traxx, DJ Flush - Flyer front