Playhouse presents: Warhol’s Unfinished Symphony

  • Danton Eeprom gehört zweifellos zu den interessantesten französischen Produzenten der letzten Jahre. Den Krawall überlässt er anderen, er zeigt sich lieber feingeistig. So hat er seinen wohl bekanntesten Track nach Thomas De Quinceys Buch „Confessions Of An English Opium Eater“ benannt, eine zehnminütige Druffness-Ode (die entfernt an Audions „Mouth To Mouth“ erinnert). Der vollbarttragende Eeprom, auf dessen Kopf bei Auftritten wohl stets ein Zylinder trohnt, kann dabei sich mit seinem melodiösen Geschick durchaus mit einem Mathew Jonson messen. Und wer spielt noch bei der heutigen Playhouse-Nacht? Roman Flügel, Benjamin Fehr vom Frankfurter Catenaccio Label sowie Gerd Janson. Letzterer bertreibt das (Deep-)House-Label Running Back, produziert als Pink Alert, schreibt für Groove und Spex und stellt Compilations wie „Computer Incarnations For World Peace“ zusammen. Ein knuddeliger Streiter für eine bessere Welt, in der nordische Disco und jackin‘ House selbstverständlich den Takt angeben.
Are you a promoter?Submit event

© 2021 Resident Advisor Ltd. All rights reserved.