Klubnacht - Innervisions Überall

  • Der zweite Innervisions-Rundumschlag in diesem Jahr kommt mit einem Doppel-Auftritt von Henrik Schwarz und Âme, bei dem man gespannt sein kann, wie sich die beiden Live-Virtuosen den jeweils unterschiedlichen Dancefloor-Settings annehmen werden. Dass an diesem Wochenende sowieso aus dem Vollen geschöpft wird, versteht sich von selbst: mit Rødhåd, Alex.Do, Mike Parker und Norman Nodge gibt es ein muskulöses DJ-Programm, das zum ersten Mal an dieser Stelle von Gerd „Tekkno“ Janson ergänzt wird. Man darf sich auf die Wiederauferstehung von Love Inc. und Thomas P Heckmann freuen, eingebettet in den Backkatalog von Relief. Kühle Konzeptelektronik voll Flimmern, Rauschen und Knistern gibt es hingegen von dem zweiten Live-Act unten, Carsten Nicolai alias Alva Noto. Mit einer Mischung aus Innervisions-Kerncrew und befreundeten DJs wie dem Lissabonner Lux-Resident Rui Vargas, Mano Le Tough und dem kanadischen Electro- Popper Tiga wird dann wohl auch in der Panorama Bar der Ausnahmezustand zum Regelfall.