Uncanny Valley im Tal der Ahnungslosen

  • Erst zwei Jahre alt und trotzdem nicht mehr wegzudenken. Mit jeder neuen EP konnte das super sympathische Dresdner Künstler-Kollektiv Uncanny Valley neue Facetten von House-Musik aufdecken – und siehe da, das kann sogar immer wieder ganz unterschiedlich klingen. Ahnungslosigkeit kann man keinem der Beteiligten unterstellen, höchstens eine ausgeprägt unzynische Herangehensweise, die von viel Herzblut und dem richtigen Groove im Gepäck getragen wird. Zur heutigen Uncanny-Valley-Nacht gibt es nicht nur Conrad Kaden, Cuthead und den Förderpreisträger der Stadt Dresden Jacob Korn zu hören (der sein Debütalbum You & Me Anfang September veröffentlichen wird), sondern auch die bestens ins Schema passenden Gäste Fred P und Efdemin. House music will never die.