Klubnacht - Clr Nacht

  • Eine lange Nacht der monolitischen Technotools gibt es heute im Berghain mit Chris Liebing und seiner überwiegend aus Hessen angereisten Label-Crew. Während Liebing selbst dieses Mal die Prime Time spielen wird, gibt es vorher und nachher konkreten Techno von Brian Sanhaji live sowie DJ-Sets von Monoloc und dem in Berlin lebenden Noise-Berserker Tommy Four Seven: Digital Heaven. Wie man Techno auch ganz analog mit Gitarre, Bass und Schlagzeug erzeugen kann (und dabei auch noch funky und tanzbar ist), zeigt die Wiener Kapelle Electro Guzzi (die übrigens nicht mit dem ähnlich klingenden DJ vom Sonntagmittag verwandt sind). Produziert von Patrick Pulsinger, ist es erstaunlich, wie dynamisch und dabei stoisch pumpend die Band klingen kann. Nachzuhören auch auf ihrem aktuellen Album Live P.A., das kürzlich auf Macro erschienen ist. Auch der Rest der Nacht wird von dem Label von Stefan Goldmann und Finn Johannsen bespielt: außer den Beiden wird auch der Detroiter Santiago Salazar auflegen, der als Teil der Galaxy2Galaxy Live Band, mit seinen Produktionen auf Planet E, UR und Macro und natürlich auch mit seinen DJ-Skills überzeugen konnte.