Klubnacht - Stroboscopic Artefacts Nacht

  • Stroboscopic Artefacts ist sicher eines der interessantesten Technolabels der vergangenen Monaten gewesen. IDM, Electronca, Drones und Dancefloor-Stuff, manchmal vereint auf einem Release. Luca Mortellaro alias Lucy hat ein sicheres Händchen für außergewöhnliche, tiefe Musik mit starkem Dub-Einfluss. Sein Anfang März erscheinendes Album Wordplay For Working Bees klingt über weite Teile als hätten Autechre sich soundbotoxen lassen und zudem den Dancefloor als Zentrum ihrer Musik entdeckt: ein düster psychedelischer Mahlstrom, dem man sich nicht entziehen kann. Nicht anders auch die Musik von Xhin und Peter Van Hoesen, der Live-Act von Perc dagegen: ein doppelter Espresso mit fünf Würfeln Zucker. Etwas im Tee haben die zwei Ulknudeln von Nôze zumeist. Anders wäre das ja auch gar nicht auszuhalten, dieses ewige Tingeln durch die Clubs, Groupies, Hysterie etc. Bei uns stellen die Ausnahme-Entertainer heute ihr neues Album vor. Am Sonntag feiert dann der Clubtransmediale noch einmal mit uns, mit dabei sind die drei holländischen Italo/Chicago/Detroit-Spezialisten Serge, DJTLR und Mark du Mosch. Und als programmatischer Höhepunkt: ein DJ-Set von Green Velvet. Good evening parents. Tonight I’m gonna take you on a tour where the bad little kiddies go �
  • Klubnacht - Stroboscopic Artefacts Nacht - Flyer front