Klubnacht - Superlongevity Nacht

  • Nur ein Wochenende Verschnaufspause von unserem ersten Label-Wochenende im April entfernt, geht es mit einer drastischen Perlon-Komplett-Verpflegung weiter. In den Mai. Einen der schönsten Monate im Jahr. Mit einem der eigensinnigsten, konsequentesten House-Labels wo gibt auf der Welt. Die dem ewigen House-Groove stets einige Nuancen spleenigem Surrealismus abgewinnen konnten, mit einem so offenen wie geschlossen wirkenden Kreis von Künstlern, die sowohl als Musiker wie auch als Menschen für eine bestimmte Form von intimen Partyhedonismus stehen, der keine großen Ansagen braucht. Und jetzt mal einen Punkt. Anlass für das Wochenendprogramm ist die Veröffentlichung der vierten „Superlongevity“- Compilation, die mit mehr als drei Handvoll unveröffentlichten Tracks auf einem Vierer-Vinyl-Paket bzw. Doppel-CD kommt und natürlich extrem super geworden ist. Was auch sonst? Auch weil sich scheinbar jeder einzelne Musiker darauf einschießt, etwas Besonderes zu geben, etwas, das vom üblichen Radius abweicht, ohne dabei ins rein Experimentelle zu rutschen. 1A Kryptischer Funk all night long ... mit der gesamten Rasselbande!