Klubnacht

  • Vor ziemlich genau 100 Jahren hat der Schweizer Psychoanalytiker Carl Gustav Jung zum ersten Mal das Merkmal und die Veranlagung Introversion (und dem Gegensatz Extroversion) im Rahmen seiner Typologie beschrieben – bis heute kann sich jeder etwas darunter vorstellen, wenn man sich als introvertiert bezeichnet. Oft klafft zwischen Eigenwahrnehmung und Außenbild eine deutliche Lücke – als in sich zurückgezogen kann man die Musik von dem Berliner Producer Julius Debler alias Introversion nun auch wirklich nicht bezeichnen. Er gehört zu einer jungen Generation von DJs, die den stürmischen 90s-Techno-Vibe mit euphorischen Trance-Elementen und Breakbeat-Einschüben neu auflegen und denen das Kunststück gelingt, gleichzeitig vertraut und frisch zu klingen. Introversion spielt heute neben Kollegen wie Amotik, Claire Morgan, Matrixxman und Partok zur Klubnacht im Berghain. Auch die Sets der mexikanischen DJ Mystery Affair schöpfen mit Techno, Dark Disco, Electronica und House aus dem Vollen – was man zum Glück ja eigentlich von allen anderen DJs, die heute Nacht die Panorama Bar bespielen, ebenfalls behaupten kann. Artwork Flyer Januar 2020: Lisa Bender, http://www.etions-formidables.eu https://www.berghain.berlin/program/archive/2020/01
  • Klubnacht - Flyer front