Fest Flucht & Bassbescherung V

  • ̸

    Lineup

    fl:1 Djoker Daan, Kleinlaut, Toni Montana, Bart, Team Jola, Chris Friend fl:2 BamBamBam! - live, S3ktor 2 Live, Heavy, Task, Beagle, VengeanZZe vs Glurff
  • Share
  • Auch dieses Jahr lädt Friedlichfeiern zu einer Heiligabendsause der besonderen Art. Auf Floor I werden unter anderem Djoker Daan Alex.Gee,Toni Montana, Kleinlaut den heiligen Abend mit minimalen Sounds ausklingen lassen. Auf Floor II für alle denen Ruhe und Besinnlichkeit ein Dorn im Auge ist, werden DJ´s des härteren Sounds wie BamBamBam! und S3ktor aus Belgien, Heavy & Task von den FlashFingarz und zu guter letzt Beagle & Glurff zugegen sein . Es ist also für alle FESTflüchtlinge was dabei. Djoker Daan: Ende der 80er Jahre knüpfte Djoker Daan aka Daan aka Byks Off aka Cut Off seine ersten Kontakte zur elektronischen Musik. Nach weiteren drei Jahren entwickelte und festigte sich sein eigener sehr spezifischer Musikgeschmack, der bis heute ein weites Spektrum (nicht nur) elektronischer Musik umfasst und auf dem Floor zu einer feinfühlig selektierten Mischung aus funky House, minimal TechHouse und/oder intelligent Techno führt. 1993 begann er bei regional sehr bekannten Parties und Clubs wie dem "Public Sound Salad" im Pfefferberg oder dem legendärem "Subversiv" , welches zu dieser Zeit noch illegal war, zu spielen. Gemeinsame Veranstaltungen mit DJ Tom Clark (GoldPlateMusic) rundeten das erste Jahr in der Öffentlichkeit ab. 1994 wurde er Resident im "Snax Club" , der sowohl in Berlin, als auch in Amsterdam eines der beliebtesten Feierziele für Fetischliebende ist. Da dieser sich zu jener Zeit über dem BUNKER - dem "härtesten Club der Welt" - befand, lag es nicht allzu fern, dass auch dieser Ort von Daan beschallt wurde. 1995 trat er dann seine ersten Gigs in Südamerika - Costa Rica/San José und Mexico/Veracruz an und wurde ausserdem Resident im TRESOR Club Berlin. Über die Jahre hat er sich genau dort zu einem der beliebtesten Residents im GLOBUS (House) überhaupt gespielt. Hinzu kamen ab 1996 Bookings im legendären Berliner E-Werk und im SNAX Amsterdam. Von Beginn an war er einer der vier Residents des "Electric Ballroom" , der sich, als Nachfolger des SUBVERSIV, über die Jahre zum besten technoiden wöchentlich stattfindenen Event der Hauptstadt gemausert hat. Seit 1997 veranstaltet Djoker Daan zusammen mit seinem Freund und Kollegen DJ Housemeister die Partyreihe "Who The Fuck is Murphy". Angefangen im Matrix zog man bald ins DISCOUNT, um 1999 eine sehr erfolgreiche MURPHY-CLUB-TOUR durch fünf Städte folgen zu lassen. Heute hat Murphy im CASINO-Club eine Basis, aber zieht auch durch wechselnde Locations der Stadt. Mit seinem Live Projekt "Cut Off" begeisterte Daan ebenso das Publikum wie mit seinen DJ-Gigs in u.a. England, Frankreich, Polen, Dänemark oder den Niederlanden. Djoker Daans Sets sind innovativ, ironisch-spielfreudig und nie absehbar und mit genau diesem sehr eigenem, unverwechselbaren Stil hat er sich über die Jahre etabliert. Im Mai 2000 feiert Djoker Daan endlich sein längst überfälliges Debut als Produzent. Mit Sascha Funke, der auch schon auf Kompakt (Köln) veröffentlichte, hat er sich zu dem Projekt "D o p p e l p a s s" zusammengeschlossen. Der Nr. 011 werden weitere Releases auf BPITCH CONTROL Rec. folgen
  • Fest Flucht & Bassbescherung V - Flyer front