Zahnclan Wackelbahn with Frechbax

  • ̸

    Lineup

    Frechbax (Copycow / Sub.raum) Nesstor (Das Netzwerk / HEARec) Woozle (AcidVibes) Bi Män (WUT / TamTam / ImportExport / Harry Klein) Professor Furner (MFDO Landshut)
  • Share
  • Herr Specht war es satt! „Was soll die Scheiße?!“ Brodelnd vor Wut flatterte er durchs Geäst. „Reicht mittlerweile jede mittelbeachtliche Errungenschaft, jeder noch so unbedeutende Erfolg aus um ein Kompliment unter meinem Namen zu verdienen?“ Erbost hackte er seinen Schnabel in das morsche Holz der Eiche. „Nicht schlecht Herr Specht, nicht schlecht Herr Specht.“ Schnatterte er verächtlich. „Ich kann es nicht mehr hören! Haben die Leute denn keine eigenen Namen mit denen sie angeredet werden wollen, wenn sie mal was nicht verkackt haben?“ „Holler die Waldfee, nun lass aber mal die Kirche im Dorf…“ „Holler die Waldfee?!“ Wutentbrannt und mit hochrotem Kopf kam die Waldfee aus dem Wald gerannt, strich sich das zerzauste Haar aus dem Gesicht und schwenkte einen Brennesselstrauch - bereit ihn der nächstbesten Person überzuziehen. „Wer hat hier holler die Waldfee gesagt?!“ „Das war der liebe Herr Gesangsverein“ grummelte Herr Specht beleidigt. Die vielen Komplimente hatten sein Ego derart aufgeblasen, dass er es nicht ertragen konnte, nicht im Mittelpunkt zu stehen. „Mein lieber Herr Gesangsverein“ zischte die Waldfee und ihre Augen funkelten dabei. „Weißt du eigentlich wie kack nervig es ist, alle zwei Minuten irgendeinem Vollhorst erklären zu müssen, dass man gerade ganz zufällig keinen Bock darauf hat gehollert zu werden, nur weil Menschen mit Vokabulardefizit es für fantasievoll halten, Erstaunen mit dem Ausruf ,holler die Waldfee‘ zu bekunden?!“ „Jetzt mach mal nicht aus ner Mücke nen Elefanten.“ Versuchte der liebe Herr Gesangsverein die Waldfee zu besänftigen. „Das fände ich auch ganz nett!“ summte die Mücke und kratzte sich dabei am Kopf. „Ich bin die Waldfee!“ kreischte die Waldfee „Ich mache was ich will, aus wem ich will!“ Und ehe sie sich versah, war die Mücke zum Elefanten geworden. Es herrschte einen Augenblick stille. Alle sahen sich betroffen an. Dann lachte der Frechdachs laut auf und zeigte dabei auf die Mücke „Du bist aber Fett geworden!“ „Endlich spricht mal jemand den Elefanten im Raum an!“ prustete die Katze und kroch aus dem Sack. So verwirrt wie die Die Mücke in neuer Gestalt umherrannte, konnte man froh sein, dass der Wald kein Porzellanladen war. „Oh Gott! Oh Gott! Das ist ja furchtbar“ Trötete der frische Rüssler. Eine dunkle Wolke braute sich über dem Ort des Geschehens zusammen und ihr entsprang eine tiefe dröhnende Stimme „Jetzt male mal nicht den Teufel an die Wand!“ Verdrossen packte der Teufel, der sich schon in Pose gestellt hatte, seine Sachen. Sein großer Traum, einmal an eine Wand gemalt zu werden, würde wohl nie in Erfüllung gehen. „Und außerdem“ dröhnte die Stimme weiter „hör verfickt nochmal auf, meinen Namen als Ausdruck des Entsetzens zu verwenden. Den ganzen langen Tag wollen mir irgendwelche Vollidioten von ihren Problemen erzählen und mir kitschige Lieder vorsingen und wenn ich dann einmal kurz zur Ruhe gefunden habe, dann kreischt jemand panisch meinen Namen, nur weil aus ner Mücke ein Elefant gemacht wurde. Das ist doch echt zum Mäuse melken!“ Und mit diesen Worten verzog sich die dunkle Wolke wieder und Gott eilte zu seiner Mäusefarm, wo er fleißig melkte, bis er einen Liter Mäusemilch beisammenhatte, den er dann genüsslich austrank. Diese Tätigkeit wirkte sich so beruhigend auf sein Gemüt aus und es tat ihm so gut, sich nicht mehr mit den Problemen religiöser Fanatiker beschäftigen zu müssen, dass er sie immer und immer wieder wiederholte. Und wenn er nicht gestorben ist, dann melkt er noch heute Mäuse und trinkt ihre Milch.
  • Zahnclan Wackelbahn with Frechbax - Flyer front