Klubnacht

  • Der in Belfast lebende Produzent Phil Kieran veröffentlicht seit gut zehn Jahren Musik, die sich meist am melodischen und satten Ende der Technoskala angesiedelt hat. „Shh“, sein aktuelles Debütalbum auf Cocoon, greift einen größeren Soundfundus auf und ist damit eines der interessanteren Dancefloor Alben der letzten Zeit. Kieran kombiniert darauf Früh- bis Mitt-Neunziger Warp-Electronica, entrückte Space-Sounds, Live-Drummings und dogmatisch pumpende 4/4-Beats. Klingt gut, macht Spaß und ist vielseitiger als man es bei seinem Label erwarten könnte. Heute Nacht live im Berghain. Dazu Norman, Fiedel, Oliver Deutschmann sowie die Club-Premiere von Rødhåd.