Tobi Neumann

  • ̸

    Lineup

    Tobi Neumann (Cocoon / Playhouse / Berlin) Mario Kober (Googoo Records / Stuttgart)
  • Share
  • Die Feiersau mit über 40 muss man in der „Raving-Society“ lange suchen. Alle längst klinisch tot. Überlebt haben zum Beispiel freilich der unverwüstliche Sven zu nennen, dann noch der gute Helli oder der Kandidat des heutigen Abends: Mr. Tobi Neumann. Brillenträger, Perfektionsmixer, Lebemann, Feiersau und durch und durch ein angenehmer Charakter. Dass er im „gehobenen Alter“ immer noch Platten dreht, liegt vielleicht auch daran, dass Neumann ein Spätzünder ist. Im Gegensatz zu vielen anderen Kollegen, entdeckte er seine Liebe für Techno erst Mitte der 90er Jahre. Ein Besuch bei der Love Parade 1995 veränderte für immer sein Leben. Tobi Neumann beschließt – zu unserem Glück – DJ zu werden und House-Musik zu produzieren. Das war für ihn kein großes Problem, denn Neumann ist gelernter Toningenieur und vertonte bereits in den 80ern Filme und Werbung und produzierte diverse Bands. Da ist so ein bissle „Bummbummbumm“ für einen Checker wie ihn kein Problem. Zunächst mischte Neumann als „DJ-Youngster“ die Münchner Szene auf und eröffnete sogar seinen eigenen Club namens Flokati. Nach der Jahrtausendwende hat es aber auch ihn nach Berlin verschlagen und Neumman ist zwischenzeitlich aus der nationalen und internationalen Club- und Festivalszene nicht mehr wegzudenken. Abnutzungserscheinung ergeben sich nach all den Jahren der Präsenz ebenso keine: Sein Terminkalender quillt über. Es gibt wohl kaum einen Flyer für einen wichtigen Großrave, wo nicht sein Name drauf steht. Kein Wunder, denn der Cocoon Artist ist eine Garantie für ein fesselndes housiges Set mit Minimalstruktur, ideal am Mittag, im abgedunkelten Club oder vor der Kulisse eines Sonnenaufgangs. Minimal-House hat Neumann übrigens mit erfunden und salonfähig gemacht. Seine Produktionen und Remixe (u.a. für 2raumwohnung, Sven Väth, Westbam, Chicks on Speeod oder Miss Kittin) bestimmen den Clubsound seit vielen Jahren. Dies schlägt sich auch in öffentlicher Anerkennung nieder: Tobi Neumann wird für den besten Remix und als bester Produzent bei den German Dance Awards 2001 nominiert. Außerdem erhält er einen Preis für den besten Vinyl Sales Hit "Kaltes Klares Wasser". Aber am liebsten sehen wir ihn natürlich hinter den Turntables, wenn der bebrillte Hüne zu unbändigen Rampensau mutiert und trendy Duftmarken hinterlässt.
  • Tobi Neumann - Flyer front