Faschismus Wegbeamen - Reclaim Resistance. #Gedenkenheißthandeln

  • ̸

    Lineup

    Reclaim Club Culture against Nazis.
  • Share
  • Faschismus wegbeamen. Widerstand organisieren. Naziaufmarsch gemeinsam verhindern. #gedenkenheissthandeln Freitag, 09.11. 16:00 Uhr | Rosa-Luxemburg.Platz & Ganz Berlin Am 09.11.2018 – dem Gedenktag der Reichspogromnacht - rufen die Nazis und Rassist*innen von „Wir für Deutschland“ zu einem Trauermarsch mit 500 Grabkerzen unter dem Motto „Den Opfern deutscher Politik“ auf. „Wir für Deutschland“ ist der Verein, der für die extrem rechts orientierten „Merkel-muss-weg-Aufmärsche“ verantwortlich ist, bei denen auch immer viele Hooligans und Neonazis mitmischen. Dieser Marsch ist leider keine Satire-Veranstaltung, sondern das absurde Ergebnis einer aktuell sichtbar werdenden Weltvorstellung einer kleinen aber extrem hässlichen und radikalen Masse. Diese will sich am 09.11. um 18:30h am Washingtonplatz versammeln und in Berlin ihr Unwesen treiben, zusammen mit anderen ultra-rechten Gesocks. Diesen Aufmarsch gilt es zu verhindern! Ganz Berlin hat die Schnauze voll vom Rechtsruck und wird auch dieses Mal wieder entschlossen gegen die Nazis auf die Straße mobilisieren. Mit dabei sind erneut und mit voller Entschlossenheit einige Teile der Clubszene: Kein Dancefloor, kein Platz, kein Fußbreit den Nazis. #afdwegbassen, #seebruecke, #wirsindmehr, #wellcomeunited, #wtf und #unteilbar haben positive Zeichen gesetzt, die aber nicht ausreichen werden, um der stets weiter erstarkenden neuen Rechten Paroli zu bieten. Der Diskursverschiebung nach rechts haben wir im Mai den Kampf angesagt, und im Anschluss an den heißen Herbst machen wir jetzt genau da weiter. Diesmal werden wir den Protest gemeinsam mit dem Berliner Bündnis gegen Rechts unter dem Motto "Gedenken heißt Handeln" angehen. Weitere Infos zu den Aktionen und Veranstaltungen der antifaschistischen Aktionswoche findet ihr auf der Berlin gegen Nazis Website. Reclaim Club Culture ruft an diesem Tag zu einer eigenen Aktionsform auf, die sich im Rahmen von vielfältigen Protesten in unterschiedlichen Formen in das für den Tag vorgesehene Gesamtbild einfügt: Nehmt alles mit, was ihr an Projektoren, Lichtern und Material findet um euren Widerstand gegen Rechts auszudrücken. Das ausgesprochene Ziel: Diesen Naziaufmarsch in seiner Gänze zu verhindern. Dafür gilt es die breite Stadtgesellschaft zu Großprotest zu mobilisieren. An einem Tag des stillen Gedenkens - 80 Jahre nach der Reichspogromnacht, in welcher unzählige Menschen dem nationalsozialistischen Morden zum Opfer gefallen sind - wollen wir zudem mit Projektionen, leuchtenden Transpis und Licht-Kunst arbeiten, um an geschichtliche Ereignisse zu erinnern und Protestformen von damals bis heute aufzeigen. Wir wollen kleine und große, bekannte und unbekannte Geschichten für gegenwärtigen und zukünftigen Widerstand nutzbar machen, Potenziale des vielfältigen, gemeinsamen antifaschistischen Handelns miteinander teilen und neue Formen der Solidarität aus der Geschichte lernen. Macht mit, bringt euch ein. Lasst uns einen breiten und vielfältig ausgestalteten antifaschistischen Protest auf die Beine stellen, der sich sehen lassen kann. Unsere Demonstration wird um 16:00h am Rosa-Luxemburg-Platz vor der Volksbühne beginnen und in Richtung Mitte losziehen, mit der wir schlussendlich bis kurz vor die Nazi-Fratzen und die dort stattfinden weiteren Gegenproteste heranrücken werden. Dort und auf der Strecke gibt es verschiedenste geeignete Orte für kleinere und größere Kunst-/ Projektionsinstallationen und Interventionen, die sich mit unterschiedlichen inhaltlichen Aspekten in die Demonstrationen des Tages einfügen können, aber nicht müssen. Schließt euch uns an, oder macht wie immer euer eigenes Ding. Nur gemeinsam können wir den Nazi-Aufmarsch verhindern. Zugleich gilt es für uns alle wachsam zu bleiben, was sich im Vorfeld des 09.11. noch ergeben wird, da die Nazis bereits angekündigt haben, zusätzlich noch den einen oder anderen Ort an diesem Tag aufzusuchen. Dort, wo es "den Linken weh tun wird", so ihre Aussage... Stay tuned and be alert. Widerstand muss wieder praktisch werden. In diesem Sinne: Faschismus wegbeamen! Gemeinsam den Naziaufmarsch bewusst entschlossen verhindern! Reclaim Club Culture (November 2018)
  • Faschismus Wegbeamen - Reclaim Resistance. #Gedenkenheißthandeln - Flyer front
    Faschismus Wegbeamen - Reclaim Resistance. #Gedenkenheißthandeln - Flyer back