• RA PICK
  • Hypnobeat = 1x TR-707 + 3x TR-808 (+ 2x TB-303) + an array of effects
    Alex Neuschulz
  • Dark Entries wurde 2009 von Josh Cheon ins Leben gerufen, um vergriffene und unveröffentlichte Underground Electronic- oder Post Punk-Musik aus den 70ern und 80ern sowie zeitgenössische Bands zu veröffentlichen, die sich auf diese Ästhetik beziehen. Cheon ist ein Vinyl-liebender DJ, Plattensammler und war bis vor kurzem Teil des schwulen DJ-Kollektivs Honey Soundsystem in San Francisco. Mit inzwischen über 200 Veröffentlichungen von Acts wie Severed Heads, Crash Course In Science und Patrick Cowley sowie dem Sublabel Dark Entries Editions, das sich schwerpunkmäßig mit Italo Disco und Synthpop beschäftigt, ist Dark Entries eines der produktivsten und wichtigsten Labels auf seinem Gebiet. Zur heutigen Labelparty spielen Josh Cheon, die Room 4 Resistance-Resident Doc Sleep, Ninja Tune-Act Illum Sphere sowie Hypnobeat live. Letzteres ist ein Projekt von Peter Weiss alias James Dean Brown / Narcotoc Syntax, das seine Wurzeln bereits in den frühen 80ern hat und damals eine Art Neo-Tribal auf reduziertem Electronic-Equipment und hypnotischem Rhythmusgefüge etablierte. Artwork Flyer Januar 2018: Gerald Bortoluzzi, Cortège Funèbre n°1, http://oujopo.com/galerie/?page_id=33 http://berghain.berlin/flyer/2018 http://berghain.berlin/events/2018-01
  • Dark Entries - Flyer front
    Dark Entries - Flyer back