Klubnacht - SCI+TEC & Macro Nacht

  • Ob man es nun Bigroom-Techno oder Maximal-House nennt, Ali Shirazinia alias Dubfire ist jemand,der ohne viel Umstände zum Punkt kommt. Mit Sharam Tayebi bildete er seit Anfang der Neunziger das ultraerfolgreiche DJ- und Produzentenduo Deep Dish, das zunehmend seriell wirkende Remixes für Madonna oder Justin Timberland zu verantworten hatte. Nach ihrem Split vor ein paar Jahren erfand sich Shirazinia neu und reicherte den damals herrschenden Minimalsound mit extrem effektiven White-Noise-Kaskaden und einer bezwingenden Dramaturgie an: Tracks wie "Ribcage" oder seine Remixes für Radio Slave, Plastikman oder Paul Ritch variieren zwar immer wieder die gleiche Formel, das macht sie aber auch zu solch effektiven Hirnbohrern. Heute Nacht wird Dubfire zusammen mit Nic Fanciulli, Davide Squillace und Boris das Berghain bespielen und man kann gespannt sein, wie sich sein effektgeladener (Swoooooooosh....), rollender Tribalsound in unserer Halle macht. Wir glauben: sehr gut! In der Panorama Bar schlagen wiederum Stefan Goldmann und Finn Johannson mit ihrem Label Macro auf, die mit dem Rotterdamer Clone-Chef Serge netterweise jemanden eingeladen haben, der viel zu selten in Berlin spielt.